SmartPackageSync

SmartPackageSync

Heutzutage muss man schnell reagieren können, um Sicherheitslücken von Softwaren wie z.B. Adobe Flash Player oder Oracle Java Runtime Environment zu schließen. Das erfordert eine schnelle Bereitstellung der Softwarepakete in Ihrer Matrix42 Client Management Subdepot-Infrastruktur. In der Regel werden sämtliche Softwarepakete nachts vom Haupt-EmpirumServer zum Subdepot abgeglichen, um die WAN-Leitungen für den Geschäftsbetrieb tagsüber freizuhalten. Allein der Abgleich, ohne das neue Softwarepakete kopiert werden, verursacht schon eine erhebliche Netzwerkbelastung und dauert entsprechend lange. Insofern werden die Softwarepakete erst am folgenden Tag an den Subdepot-Standorten installiert.

Das Programm „SmartPackageSync“ von upDateNow soll diesen Nachteil beseitigen. Es überprüft nur die Installationsskripte (Setup.inf) der Softwarepakete auf dem Haupt-EmpirumServer mit denen auf den Subdepots. Gibt es ein neues oder ein verändertes Installationsskript, wird nur das entsprechende Softwarepaket repliziert. Diese Vorgehensweise ist um ein vielfaches schneller und netzwerkschonender als eine herkömmliche Replikation und ermöglicht eine Ausführung in kurzen Zeitabständen auch tagsüber während des Geschäftsbetriebs.

Um sicher zu stellen, dass auf den Subdepots die Softwarepakete bzw. deren Dateien 100%ig dem des Haupt-EmpirumServer entsprechen, wird nachts ein Vollabgleich gefahren.

Neue Softwarepakete, die größer als ein definierter Schwellenwert sind (Standard ist 512 MB), werden erst mit dem Vollabgleich in der Nacht auf die Subdepots repliziert. Somit werden kleinere Softwarepakete wie z.B. Adobe Flashplayer, Adobe Reader oder Oracle Java Runtime Environment tagsüber schnell repliziert, aber größere Softwarepakete wie z.B. Microsoft Office Standard 2016 erst in der Nacht.

Kopierte Softwarepakete bekommen eine sogenannte PackageDaysToLife-Option, die dafür sorgt, dass Softwarepakete automatisch wieder vom Subdepot gelöscht werden, wenn diese nicht mehr verwendet werden.

Softwarepaketdateien werden partiell kopiert. Das heißt, wird ein Dateikopiervorgang unterbrochen, wird bei der nächsten Replizierung die Datei nicht wieder komplett neu kopiert, sondern nur noch der fehlende Rest. Das ist insbesondere für sehr große Dateien hilfreich.

Optional ist möglich, nur ausgewählte Softwarepakete auf ein Subdepot zu kopieren.

Interessenten stehe ich gerne für Fragen zu Verfügung.

Frank Dethlefsen

Matrix42® und Empirum® sind registrierte Markennamen der Matrix42 AG.