Computer nachts aufwecken, patchen und wieder runterfahren

totalwol

Unternehmen und Organisationen müssen regelmäßige Wartungsarbeiten wie z.B. Virenscannen, Aufräumen, Defragmentierung, Patchen und Softwareinstallationen an Ihren Computern durchführen. Anwender, die währenddessen am Computer Ihrer eigentlichen Arbeit nachgehen wollen, werden dabei massiv und andauernd durch interaktive Dialoge, Neustarts oder starke Auslastung des Computers gestört. Um das zu vermeiden, es sinnvoll die Wartungsarbeiten am Computer in der Nacht stattfinden zu lassen, während die Anwender schlafen.

Mit dem Tool TotalWakeOnLan von upDateNow werden die Computer regelmäßig nachts per WakeOnLan geweckt. Der Empirum Agent führt dann die Wartungsarbeiten anhand von Softwarepaketen durch. Abschließend werden die geweckten Computer mit einem Softwarepaket „upDateNow TotalWOL-Shutdown 1.0“ wieder heruntergefahren. Abhängig vom Netzwerk, von Router- und Firewall-Einstellungen, kann die Zustellung des WOL Magic Packet vom EmpirumServer zum Computer verhindert werden. Das WOL Magic Packet kann deshalb sowohl mit dem Protokoll UDP als auch mit ICMP versendet werden. Die Zustellung des WOL Magic Packet kann als Broadcast und auch als Unicast durchgeführt werden. Optional ist es möglich, zusätzliche Broadcast-IPs zu verwenden, um Computer wecken zu können, die im ausgeschalteten Zustand in ein spezielles VLAN (IEEE 802.1X) verschoben werden. Für den Fall, dass ein Netzwerk vom EmpirumServer gar nicht erreichbar ist, Router nicht unter Ihrer Kontrolle stehen bzw. nicht konfigurierbar sind, kann ein TotalWOL-Client das Wecken dezentral Vorort im Netz übernehmen. Die TotalWOL-Client Funktion kann auf jedem Subdepot-Server und auch jeder Arbeitsstation mit dem Softwarepaket „upDateNow TotalWOL-Client 1.0“ bereitgestellt werden.

Sollten Sie Interesse, Fragen oder Anregungen haben, senden Sie mir eine E-Mail an Frank.Dethlefsen@upDateNow.de.

Matrix42 und Empirum sind registrierte Markennamen der Matrix42 AG.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.